Multi-Kulti-Bürgerfest 2022

MITEINANDER UND FÜREINANDER IM OSTEND

Am Samstag, den 25. Juni war es endlich wieder soweit. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand wieder unser Multi-Kulti-Bürgerfest auf dem Volksfestplatz statt. Unser buntes Fest, das die Gemeinschaft in unserem Ostend fördert und Menschen unterschiedlichster Nationen zusammenbringt, war in diesen schwierigen Zeiten vermutlich wichtiger denn je. Am Festtag hatten unsere Stadtteilbewohner*innen zudem die Möglichkeit, Ihre Ideen für die Schaffung oder Aufwertung von Freizeit- und Aufenthaltsmöglichkeiten im Quartier einzubringen. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Kulturvereinen und Kooperationspartnern konnte wieder ein abwechslungsreiches Programm angeboten werden.

Unser Multi-Kulti-Bürgerfest ist ein Fest von Anwohner*innen für Anwohner*innen. Zahlreiche Standbetreiber aus verschiedenen Kulturen informierten am Festtag wie gewohnt über Land, Leute und Kultur, boteten Nationalspeisen sowie kulturelle Beiträge in Form von Tanz und Musik an. So standen u. a. Tanzfolklore aus dem Balkan, dem Orient sowie dem asiatischen Raum auf dem Programm. Die Gerüche reichten am Festtag von der klassischen Steaksemmel über die schlesische Spezialität "Bigos" bis zum gegrillten Lamm nach bosnischer Rezeptur. In diesem Jahr wurde bereits zum 22. Mal unser traditionelles Stadtteilfest gefeiert, das von Jahr zu Jahr gewachsen ist und über die Stadtteilgrenzen hinaus einen vorbildlichen Ruf genießt.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm - u. a. Bogenschießen, Airbrushtattoos und eine Kleinkinderspielecke - rundeten das Angebot ab. Fehlen durfte natürlich auch das alljährlich stattfindende Multi-Kulti-Feuer zum Festabschluss nicht. Für gute Stimmung sorgte ab 20:30 Uhr die Band "Art & Storm" mit Live-Musik.

Im Fokus stand aus unserer Sicht die Bürgerbeteiligung im Rahmen der Städtebauförderung. Im Ostend soll die Lebensqualität durch Schaffung und Aufwertung von Freizeit- und Aufenthaltsflächen verbessert werden. Doch wie sollen diese aussehen? Unsere Stadtteilmanager ruften mit Unterstützung von Vertreter*innen des Stadtrates und der Stadtverwaltung sowie Kooperationspartnern und engagierten Anwohner*innen dazu auf, Ideen für die Aufwertung unseres Quartiers einzubringen. 

Bereits am Vortag fand unser Abendflohmarkt von Anwohner*innen für Anwohner*innen mit Rahmenprogramm statt. 


Pressebericht Donaukurier

Pressebericht Neuburger Rundschau

Mehr Fotos